Handwerkskammer Konstanz

Spektakulärer Auftakt beim Tag des offenen Handwerks

Live und hautnah: Singener Schüler gewinnen Einblick in Handwerksberufe

Ein leises Brummen lässt die Schüler aufhorchen. Alle Köpfe drehen sich Richtung Eingang, jeder will sehen, was dort passiert - und dann bahnt sich tatsächlich ein Sportwagen der Luxusklasse seinen Weg durch die Menge. Es ist der eindrucksvolle Auftakt des Tag des offenen Handwerks im Foyer der Bildungsakademie Singen.

"Auto steht sinnbildlich für das Handwerk"

Nachdem der sportliche Zweisitzer vor den staunenden Augen der Schüler zum Stehen gekommen ist, öffnen sich die Türen. Georg Hiltner, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer und Sascha Egenhofer, Auszubildender bei Südstern Bölle, steigen aus und begrüßen die mehr als 300 Schüler. "Dieses Auto steht sinnbildlich für das Handwerk und seine Chancen", sagt Hiltner. Zum einen, weil an der Fertigung zahlreiche Handwerke beteiligt sind und zum anderen, weil sich darin die Durchlässigkeit des Bildungssystems widerspiegelt. Georg Hiltner formuliert das so: "Wer morgen als Auszubildender einen Fahrzeugrahmen lackiert, entwickelt eines Tages vielleicht auch als Ingenieur die Steuerelektronik."

Beim Tag des offenen Handwerks haben Schüler die Möglichkeit, Betriebe zu besuchen,
Ausbildungsberufe kennenzulernen und ihre Fragen an Gesellen, Geschäftsführer und Auszubildende loszuwerden. "Wir wünschen uns, dass die jungen Menschen auf diesem Weg einen emotionalen Zugang zu den einzelnen Gewerken finden", sagt Georg Hiltner. "Sie sollen das Handwerk erleben, fühlen und riechen." Im Idealfall unterstützen diese Erfahrungen und Begegnungen die Schüler in ihrer Berufsfindung, geben ihnen ein Gefühl dafür, in welchem Beruf sie sich vorstellen können zu arbeiten, und in welchem nicht.

450 Schüler schnuppern echte Handwerksluft

Insgesamt nehmen rund 450 Schüler von Singener Werkreal-, Real- und Förderschulen am Tag des offenen Handwerks teil. 32 Betriebe haben ihre Türen in diesem Jahr für sie geöffnet. Es ist das neunte Mal, dass Singen aktiv und das lokale Handwerk den Schnuppertag organisieren. "Wir erhalten verstärkt positive Rückmeldungen", berichtet Claudia Kessler-Franzen, Geschäftsführerin von Singen aktiv. "Es kommt immer wieder vor, dass die Begegnungen zwischen Schülern und Betrieben zur Vermittlung von Praktika und Lehrstellen führen."

Ein Video des Auftakts beim Tag des offenen Handwerks finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/hwkkonstanz

Bildergalerie