Digitalisierungsbeauftragte/r im KMU
Die Digitalisierung ist in aller Munde. Nehmen Sie sie in die Hand!

Kosten

Kurs: 1.290,00 €

Unterricht

26.03.2019 - 29.03.2019
Dienstag bis Freitag 08.00 bis 16.00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 36 UE

Lehrgangsort
Lange Straße 20
78224 Singen
Theorieraum D
Ansprechpartner
Rebekka Schellhorn
Tel. 07731 83277-514
rebekka.schellhorn--at--hwk-konstanz.de

Angebotsnummer 117667-0

Inhalt

  • Herausforderungen, Chancen und Notwendigkeiten der Digitalisierung im Handwerk einordnen
  • Unternehmensstrukturen von Handwerksbetrieben beschreiben
  • Handlungsbedarfe erkennen
  • Chancen Gewerke übergreifender Zusammenarbeit erläutern
  • Entscheidungsfindung zum Einsatz digitaler Technologien im eingenen
  • Handwerksbetrieb unterstützen
  • Förder- und Beratungsmöglichkeiten
Zielgruppe

Die Teilnahme am Zertifikatslehrgang steht hierarchie- und gewerkeübergreifend allen Interessierten aus Handwerksunternehmen, die die digitale Transformation von Handwerksunternehmen begleiten wollen, offen, wie beispielsweise Gesellen, Meistern, Betriebswirten sowie Familienangehörigen von Betriebsinhabern.

Information

Die Teilnehmer/innen - erkennen Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Handwerk, - lernen digitale Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse im Handwerk kennen, - beschäftigen sich mit der Frage, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf Prozesse im eigenen Unternehmen hat, - erlernen Methoden, um Handlungsbedarfe zu erkennen, ein Digitalisierungskonzept für den Betrieb zu erstellen und einzelne Maßnahmen planen, durchführen und kontrollieren zu können.

Dozent

Rainer Triebe

Abschluss

Zertifikat

Unser Plus

  • Zertifizierte Bildungseinrichtung
  • Innovative Angebote
  • Praxiserfahrene Fachdozenten
  • Kleine Seminargruppen

Zeitraum

26.03.2019 - 29.03.2019


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Kosten

Kurs: 1.290,00 €

Lehrplan

Wenn Fachkursförderung bewilligt wird, reduziert sich die Teilnahmegebühr um 30%, bei Teilnehmern ab dem 50. Lebensjahr um 50%. Für Teilnehmende ohne Berufsabschluss um 70%. Fachkursförderung ist möglich für Mitarbeiter/-innen und Personen, die ihren Wohnsitz oder Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben. Ausgeschlossen von der Fachkursförderung sind Mitarbeiter/-innen des öffentlichen Dienstes sowie Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.
Zertifizierung