Geldscheine
pixabay

Meisterprämie wurde vom Land verlängertGeld für junge Meisterinnen und Meister

Auch 2022 können erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen einer handwerklichen Meisterprüfung einen Zuschuss des Landes erhalten. Für die durch den Meisterkurs verursachten Kosten gibt es die Möglichkeit, eine einmalige Prämie in Höhe von 1.500 Euro zu erhalten. Die Meisterprämie gibt es seit dem Jahr 2020 und war zunächst auf zwei Jahre beschränkt.

„Wir sind froh, dass das Land weiter an der Meisterprämie festhält. Damit wird die für die Fachkräftesicherung im Handwerk so wichtige Meisterausbildung im Handwerk gestärkt“, sagt Werner Rottler, Präsident der Handwerkskammer Konstanz. Im Kammerbezirk Konstanz hätten bisher bereits über 500 Personen die Prämie beantragt.

„Wir brauchen mehr junge Meisterinnen und Meister, um die Herausforderungen der Zukunft zu stemmen. Allein im Bezirk der Handwerkskammer Konstanz stehen in den nächsten zehn Jahren rund 3.000 Handwerksbetriebe zur Übergabe bereit. In vielen Betrieben werden außerdem Führungskräfte händeringend gesucht, die sich auch um die Ausbildung kümmern. Ich sehe die Meisterprämie daher als sehr wichtige und nachhaltige Investition in die Zukunft“, so Rottler.

 Meisterprämie beantragen

Die Meisterprämie können alle beantragen, die seit dem 1. Januar 2020 ihre Meisterprüfung im Handwerk erfolgreich abgelegt haben und deren Hauptwohnsitz oder Arbeitsstätte zum Zeitpunkt der Feststellung des Prüfungsergebnisses in Baden-Württemberg lag. Für die Landkreise Konstanz, Waldshut, Rottweil, Tuttlingen und den Schwarzwald-Baar-Kreis können die Anträge online bei der Handwerkskammer Konstanz gestellt werden:

Ansprechpartnerin

Rebecca Isele
Bildungsmanagement und Fortbildungsprüfung
Meister- und Fortbildungsprüfungen
Webersteig 3
78462 Konstanz

Tel. 07531 205-356
Fax 07531 205-6356
rebecca.isele@hwk-konstanz.de