Gruppenbild der Schreiner-Gesellinnen und -Gesellen 2020 vor der Bildungsakademie Waldshut.
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus
Daumen hoch fürs Handwerk: Die frisch gebackenen Schreiner-Gesellinnen und -Gesellen vor der Bildungsakademie Waldshut.

Sie wissen, was sie tun

Das sind unsere diesjährigen Schreiner-Gesellinnen und -Gesellen

Er ist seit vielen Jahren fest im Terminkalender der Bildungsakademie Waldshut verankert: der traditionelle Schreinertag. In diesem Jahr allerdings hat Corona der austragenden Schreinerinnung und der Bildungsakademie einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Statt besucherstarker Ausstellung der Gesellen- und Meisterstücke präsentieren sich die Gesellinnen und Gesellen in diesem Jahr und nicht minder stolz auf ihre Leistungen in einer Online-Galerie. Erfahren Sie hier, wie die Ausbildung die Absolventen geprägt hat und persönlich reifen ließ. 

„Wir wollen unsere Schreiner auf diese Art hochleben lassen und gleichzeitig jungen Menschen, die noch nach einer Ausbildung suchen, Lust auf den Schreinerberuf machen“, sagt Christian Herz, Leiter der Bildungsakademie Waldshut.

 Das sind unsere Schreiner-Gesellinnen und -Gesellen

Berndt

Böhler

Brotz

Dreher

Höck

Hogg

Kieper

Lutz

Maier Martin

Moser

Reichenbach

Schubert

Vetter

Wasmer

Weber

Zimmer

.

.



Und das sind ihre Gesellenstücke 

Noah Pascal Berndt und sein Schreibtisch

Schreinergeselle Noah Pascal Berndt
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Noah Pascal Berndt
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Eric Böhler und sein Regal

Gesellenstück von Eric Böhler
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Eric Böhler
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Thomas Brotz und seine Kommode

Schreiner-Geselle Thomas Brotz
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Thomas Brotz
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Eric Dreher und sein Sideboard

Gesellenstück von Eric Dreher
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Eric Dreher
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Markus Höck und sein Garderobenschrank für Motorradbekleidung

Schreiner-Geselle Markus Höck
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Markus Höck
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Tamara Hogg und ihr Sideboard

Gesellenstück von Tamara Hogg
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Gesellin Tamara Hogg
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Kai Kieper und seine Vitrine

Schreiner-Geselle Kai Kieper
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Kai Kieper
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Johannes Lutz und sein Barschrank

Gesellenstück von Johannes Lutz
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Johannes Lutz
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Martin Maier und sein Soundmöbel

Schreiner-Geselle Martin Maier
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Martin Maier
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Moritz Moser und seine Mini-Bar

Gesellenstück von Moritz Moser
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Moritz Moser
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Belinda Reichenbach und ihr Schminktisch

Schreiner-Gesellin Belinda Reichenbach
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Belinda Reichenbach
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Marc Schubert und seine Kommode

Gesellenstück von Marc Schubert
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Marc Schubert
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Jonathan Vetter und sein Hängeschrank

Schreiner-Geselle Jonathan Vetter
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Jonathan Vetter
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Tobias Wasmer und sein Sideboard

Gesellenstück von Tobias Wasmer
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Tobias Wasmer
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Tom Weber und sein Schreibtisch

Schreiner-Geselle Tom Weber
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Gesellenstück von Tom Weber
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus



Freddy Zimmer und sein Garderobenmöbel

Gesellenstück von Freddy Zimmer
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

Schreiner-Geselle Freddy Zimmer
Foto Schilling GmbH / Daniel Zaus

 Wie läuft die Gesellenprüfung für Schreiner ab?

Die Gesellenprüfung der Schreiner setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Dies sind das eigentliche Gesellenstück und die Arbeitsprobe. Beim Gesellenstück wird ein Großteil vom Prüfling in der Werkstatt seines Ausbildungsbetriebs hergestellt. In der Bildungsakademie müssen sie dann noch in Klausur einen klassisch geführten Schubkasten, sowie ein drehbares und ein verschließbares Teil verarbeiten. Ferner muss die Oberflächenbehandlung für die kompletten Klausurarbeiten in der Bildungsakademie erfolgen.

Bei der Arbeitsprobe, die sich über einen Tag erstreckt, dürfen die Prüfungsteilnehmer ein Kleinstmöbel herstellen, bei dem sie zwei Verbindungen (bspw. Zinkenverbindung) anzuwenden haben. Des Weiteren werden ihre Fertigkeiten in der Holz- und Beschlagskunde, sowie einer Maschinenprüfung abgefragt.

Wer jetzt Lust bekommen hat auf eine Ausbildung zum Schreiner / zur Schreinerin, findet weitere Infos in den Berufen A-Z.