Azubi bedient Maschine
seventy four/shutterstock
Weiterbildung von der Agentur für Arbeit fördern lassen

Zuschüsse für die Weiterbildung beantragen

Förderung nach dem Qualifizierungschancengesetz

Digitalisierung, Automatisierung, technologischer Wandel: Wer da mithalten will, braucht qualifizierte und flexible Mitarbeiter. Weiterbildung wird also immer wichtiger – und mit dem neuen Qualifizierungschancengesetz auch leichter als je zuvor. War der Zugang zur Förderung beruflicher Weiterbildung bisher vor allem bestimmten Gruppen vorbehalten, gibt es seit 1. Januar 2019 finanziellen Rückenwind für alle, die die Herausforderung annehmen und sich für die Veränderungen der Arbeitswelt rüsten wollen.

Das Qualifizierungschancengesetz richtet sich an Arbeitnehmer sowie Arbeitssuchende und Arbeitslose und unterstützt die Unternehmen bei der Lohnfortzahlung während einer Weiterbildung. Die Bundesagentur für Arbeit bezahlt nicht nur einen Teil der Weiterbildungskosten, sondern gewährt auch Lohnkostenzuschüsse von bis zu 75 %, insofern Arbeitnehmer während der Weiterbildung bei vollem Gehalt freigestellt werden. Gefördert werden allerdings nur Weiterbildungen, die mehr als vier Wochen dauern und außerhalb des Unternehmens stattfinden. Detaillierte Informationen erhalten Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Agentur für Arbeit.

Für welche unserer zertifizierten Kurse Sie die Förderung erhalten können, sehen Sie hier.

Gerne beraten wir Sie persönlich und freuen uns auf Ihre Anfrage!