Qualifizierung zum Maschinenbediener im Bereich Metall
Die Qualifizierung zum Maschinenbediiener im Bereich Metall bietet Personen mit Grundkenntnissen im Metallbereich die Chance, sich erfolgreich für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Wir vermitteln aktuelle Inhalte - orientiert an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes und den Bedarfen der regionalen Unternehmen.

Unterricht

auf Anfrage
Mo. - Do. 07.45 - 16.30 Uhr, Fr. 07.45 - 15.00 Uhr
Lehrgangsdauer 1143 UE

Lehrgangsort
Lange Straße 20
78224 Singen
Maschinenraum/CNC
Ansprechpartner/in
Rebekka Schellhorn
Tel. 07731 83277-514
rebekka.schellhorn--at--hwk-konstanz.de

Angebotsnummer 119419-0

Metallverararbeitung allgemein

  • Grundfertigkeiten in der Manuellen Metallbearbeitung:
    z.B. Messen und Prüfen, Anreißen, Körnern, Kennzeichnen, Bohren, senken, Reiben, Feilen, Schaben, Sägen, Gewindeschneiden von Hand, Richten usw.

Drehen konventionell

  • Grundfertigkeiten in der maschinellen Werkstoffbearbeitung:
  • Kennenlernen der Maschinen, Werkzeuge und Messgeräte, Durchführung einfacher Arbeiten

Fräsen konventionell

  • Grundfertigkeiten in der maschinellen Werkstoffbearbeitung:
  • Kennenlernen der Maschinen, Werkzeuge und Messgeräte, Durchführung einfacher Arbeiten

CNC-Drehtechnik Grund- und Aufbaustufen

  • Kennenlernen von verschiedenen CNC-Steuerungen, Grundlagen und Übungen:
  • Programmerstellung, -eingabe, Maschinenvorbereitung, Testlauf...
  • Erweiterung der Grundlagen: Anwendung von Zyklen, Unterprogrammen,...
  • Vertiefung der Grundlagen
  • Lehrgangsinterner Test

CNC-Frästechnik Grund- und Aufbaustufen

  • Kennenlernen von verschiedenen CNC-Steuerungen Grundlagen und Übungen:
  • Programmerstellung, -eingabe, Maschinenvorbereitung, Testlauf...
Ziel

Qualifizierung zum Maschinenbediener / zur Maschinenbedienerin im Metallbereich

Zielgruppe

Zieigruppe: Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende. Un- und Angelernte mit Interesse an metallbearbeitenden Tätigkeiten. Deutschkenntnisse mit Sprachniveau B1 erforderlich. Für die Teilnahme ist ein BGS notwendig.

Information

In diesem Kurs lernen die Teilnehmer den Umgang mit konventionellen und CNC-betriebenen Dreh- und Fräsmaschinen. Hierzu erhalten Sie die notwendigen fachtheoretischen und fachpraktischen Inhalte. Ziel der Qualifzierung ist es, dass die Kursteilnehmer Maschinen einstellen und umrüsten, Produktionsprozesse überwachen und Störungen vermeiden bzw. beseitigen können.

Dozent

Bernd Linder

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Unser Plus

  • Zertifizierte Bildungseinrichtung
  • Modular aufgebaute Qualifizierung
  • Praxiserfahrene Ausbilder
  • Kleine Ausbildungsgruppen

 

Besonderes

Die Maßnahme nach §81, wird durch BGS gefördert.

Zeitraum

auf Anfrage


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Hinweis

Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert. Sie haben daher eventuell die Möglichkeit einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, der Jobcenter oder der Landratsämter zu erhalten. Der Gutschein ermöglicht Ihnen eine Kostenübernahme bis zu 100%.

Lehrplan

Dieser Kurs ist nach AZAV zertifiziert. Sie haben daher eventuell die Möglichkeit einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, der Jobcenter oder der Landratsämter zu erhalten. Der Gutschein ermöglicht Ihnen eine Kostenübernahme bis zu 100%.

Alternativ kann eventuell Fachkursförderung bewilligt werden, dann reduziert sich die Teilnahmegebühr um 30%, bei Teilnehmern ab dem 50. Lebensjahr um 50%. Für Teilnehmende ohne Berufsabschluss um 70%. Fachkursförderung ist möglich für Mitarbeiter/-innen und Personen, die ihren Wohnsitz oder Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben. Ausgeschlossen von der Fachkursförderung sind Mitarbeiter/-innen des öffentlichen Dienstes sowie Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.
Zertifizierung

Alle Termine

auf Anfrage