Sachkunde Radon
Radonbelastung in Gebäuden erkennen, bewerten und sanieren. Wir vermitteln Ihnen das Grundlagenwissen zum baulichen Umgang mit Radon und machen Sie fit für das neue Strahlenschutzgesetz.

Kosten

Kurs: 788,00 €
förderfähig

Unterricht

20.03.2020 - 21.03.2020
Fr./Sa. 09:00 - 17.00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 18 UE

Lehrgangsort
Steinhauserstraße 18
78628 Rottweil
Lehrsaal 3
Ansprechpartner/in
Sina Krueger
Tel. 0741 5337-11
sina.krueger--at--hwk-konstanz.de

Angebotsnummer 119057-0

  • Eigenschaften, Vorkommen und Gesundheitsrisiko von Radon
  • Rechtlicher Rahmen
  • Radonmaßnahmenplan
  • Diagnostik und Bewertung
  • Personen- und Arbeitsschutzmaßnahmen
  • Radonprävention bei Neubauten
  • Möglichkeiten der Radonsanierung im Bestand
  • Erfolgskontrolle der Maßnahmen und Dokumentation
  • Sachkundeprüfung (optional)
Ziel

Auf Grund der Sachkenntnis, die Sie in dieser Fortbildung erwerben, kennen Sie die relevanten Vorschriften und Regeln zum rechtssicheren Umgang mit Radonbelastungen in Innenräumen. Sie wissen wie gerichtsfeste Radonmessungen und deren Dokumentation zu erfolgen hat. Sie erlangen Expertenwissen über Ablauf und Umfang einer fachgerechten Instandsetzung und Sanierung von Radon belasteten Gebäuden.

Zielgruppe

Handwerksmeister,Energieberater, Architekten, Bauingenieure,Techniker, Sachverständige, Fachkräfte aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Information

Das gesundheitliche Schädigungspotential von Radon in Innenräumen wurde lange Zeit massiv unterschätzt. Mittlerweile gilt das radioaktive Gas, das aus dem Erdreich entweicht und sich in Gebäuden anreichern kann, als mögliche Ursache für Erkrankungen an Lungenkrebs. Die Ablagerung der radioaktiven Zerfallsprodukte des Radons in der Lunge und der Zerfall von im Körper verbliebenem Radon gelten nach dem Tabakrauchen als zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs in Deutschland (BMU, Radonmaßnahmenplan, 2019). Zum 31.12.2018 trat in Deutschland das neue Strahlenschutzgesetz in Kraft, welches weitreichende Auswirkungen auf die Bauwirtschaft, sowohl im Neubau als auch im Bestand, haben wird. Erstmalig wird in Deutschland der Schutz von Menschen vor Radon gesetzlich geregelt und fordert von Planern und Ausführenden am Bau neue Kenntnisse und Fertigkeiten zum radonsicheren Bauen und Sanieren.

Abschluss

Sachkundenachweis TÜV Rheinland

Unser Plus

  • kleine Gruppen
  • praxisnahe Gestaltung
  • fachlich und didaktisch fundiertes Seminar
  • Einbezug von Fragestellungen aus dem TN-Kreis
  • Top-Dozenten der TÜV-Rheinland Akademie GmbH

Besonderes

Nach erfolgreicher Sachkundeprüfung haben Sie die Möglichkeit einer Anschlussfortbildung zum "Radon Messdienstleister (TÜV)" oder zum "Projektleiter für die Sanierung von Radonbelastungen in Innenräumen (TÜV)".

Zeitraum

20.03.2020 - 21.03.2020


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Kosten

Kurs: 788,00 €
förderfähig

Hinweis

Nach Teilnahme am Sachkundelehrgang folgt eine Sachkundeprüfung (1 Stunde). Diese Sachkundeprüfung ist optional. Der Seminarpreis beinhaltet die Seminarunterlagen und die Prüfungsgebühr (150,- €).

Lehrplan

Dieser Kurs wird in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland durchgeführt.

Wenn Fachkursförderung bewilligt wird, reduziert sich die Teilnahmegebühr um 30%, bei Teilnehmern ab dem 50. Lebensjahr um 50%. Fachkursförderung ist möglich für Mitarbeiter/-innen und Personen, die ihren Wohnsitz oder Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben. Ausgeschlossen von der Fachkursförderung sind Mitarbeiter/-innen des öffentlichen Dienstes sowie Personen mit Wohnsitz in der Schweiz.
Zertifizierung

Alle Termine

auf Anfrage