shutterstock_241149088_winui

Abschied vom Stundenzettel

Informationsveranstaltung am 23. Februar in Singen und am 25. Februar in Rottweil

Arbeitszeiten möglichst einfach und effizient erfassen – das macht spätestens seit der Erweiterung der Dokumentationspflichten durch das Mindestlohngesetz Sinn. Welche digitalen Möglichkeiten Unternehmen hier haben, zeigt zum Auftakt der Reihe „Digitale Welt im Handwerk“ eine Veranstaltung am 23. Februar in der Bildungsakademie Singen und am 25. Februar in der Bildungsakademie Rottweil.

Sonja Zeiger-Heizmann von der Handwerkskammer Konstanz gibt eine Übersicht über die aktuellen Dokumentationspflichten, danach stellen Firmenexperten verschiedene Systeme zur digitalen Zeiterfassung vor, die mit den gängigen Buchhaltungsprogrammen kompatibel sind. Denn neben der reinen Zeiterfassung werden auch ergänzende Programme angeboten, die die Daten für das betriebliche Rechnungswesen, aber auch für die Projektsteuerung und das Controlling nutzbar machen. Wie das Zusammenspiel der digitalen Module in der Praxis funktioniert, darüber berichtet ein Unternehmer im Anschluss.

Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 18.30 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung und Information:
Handwerkskammer Konstanz
Wirtschaftsförderung und Unternehmensservice
Constanze Herrmann
Tel. 07531/205-376
Fax 07531/205-6376
E-Mail: constanze.herrmann@hwk-konstanz.de
oder unter www.hwk-konstanz.de/digitale-welt

Hintergrund:
Mit der Veranstaltungsreihe „Digitale Welt im Handwerk“ zeigt die Handwerkskammer Konstanz ein Jahr lang, wie Betriebe in den unterschiedlichsten Bereichen vom digitalen Wandel profitieren und ihn mitgestalten können. Weitere Termine finden Sie unter www.hwk-konstanz.de/digitale-welt.