Kühler Kopf in Sachen Lebensmittelhygiene

Kurs zum Sachkundenachweis an der Bildungsakademie in Singen und in Rottweil

Ob Erdbeer, Zitrone oder Vanille: Sobald es heiß wird, gehört ein Eis dazu. Doch genauso wie Wurst, Fleisch oder Fisch gehört die kalte Erfrischung zu den leicht verderblichen Lebensmitteln, für die, nicht nur im Sommer, besondere Hygienevorschriften gelten. Den notwendigen Sachkundenachweis können Beschäftigte in Gastronomie, Handel und Lebensmittelhandwerk jetzt an der Bildungsakademie in Singen und in Rottweil erwerben.

Imbiss- und Gaststättenbetreiber, Küchenhilfen, Hilfskräfte in Metzgereien, Bäckereien und Konditoreien, Mitarbeiter an Bedientheken und in Eisdielen: Wer mit leicht verderblichen Lebensmitteln zu tun hat, muss hygienisch einwandfrei arbeiten. Das fängt mit der richtigen Kühlung und Lagerung der Produkte an und reicht bis zur Reinigung des Arbeitsplatzes.

In dem eintägigen Seminar lernen die Teilnehmer nicht nur die einschlägigen Bestimmungen des Lebensmittelrechts und die mikrobiologischen Grundlagen kennen, sondern üben auch die entsprechenden Handgriffe und Abläufe ein. Die Dozenten des Seminars sind selbst Lebensmittelkontrolleure und wissen, worauf es in der Praxis ankommt.

Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, mit dem die laut Lebensmittelhygieneverordnung verpflichtende Schulung nachgewiesen werden kann.

Die nächsten Kurse für den Sachkundenachweis Lebensmittelhygiene finden am 22. Juli 2015 in der Bildungsakademie Singen und am 27. Juli 2015 in der Bildungsakademie Rottweil statt.

Information und Anmeldung bei Ursula Kranz-Rothenhäusler, Tel. 07531/205-415, E-Mail: ursula.kranz-rothenhaeusler@hwk-konstanz.de und online hier .