das plus fuer meister_Kuenster-Velychko_Shutterstock
Kuenster-Velychko/Shutterstock.com

Karriere im Handwerk

Mit unserem Plus an Bildung Schritt für Schritt zum Erfolg

Mit dem Berufsabschluss hört das Lernen nicht auf. Die Welt verändert sich immer schneller, ständig neues Wissen und Können wird zum gefragten Gut. Lassen Sie sich von uns auf Ihrem Karriereweg begleiten, vom Auszubildenden über alle Formen der Weiterbildung bis hin zum Meistertitel und Hochschulabschluss.

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Schülerinnen und Schüler

Egal, ob Du von der Hauptschule, der Werkrealschule, der Realschule oder dem Gymnasium kommst: Im Handwerk stehen dir alle Chancen offen. Die meisten der über 130 Handwerksberufe werden dual ausgebildet, das bedeutet, die Praxis erlernst Du im Ausbildungsbetrieb und bei uns in der Bildungsakademie (überbetriebliche Ausbildung), um die Theorie kümmert sich die Berufsschule.

Du hast noch keinen Plan? Du weißt nicht, wo Deine Stärken liegen? Wir helfen Dir bei der Berufsorientierung, z.B. durch unsere Schnupperwochen in den Ferien, die vom Land gefördert werden.

 Ausbildung: Infos für Schüler

 Berufsorientierung online

 Handwerks-Power – eine Initiative der baden-württembergischen Handwerkskammern

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Auszubildende

Zur Berufsausbildung im Handwerk gehört neben dem Besuch der Berufsschule und dem Praxisteil im Betrieb auch die überbetriebliche Ausbildung in den Bildungsakademien der Handwerkskammer (ÜBA).

Denn viele Unternehmen spezialisieren sich mittlerweile auf einen bestimmten Fachbereich, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dadurch erhält auch der Auszubildende oft nur einen Einblick in einen bestimmten Ausschnitt des Berufsbildes. In der ÜBA wird sichergestellt, dass alle Auszubildenden die gleichen handwerklichen Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben. Und so auch alle die gleichen Chancen auf eine erfolgreiche Gesellenprüfung haben!

Und wenn's mal brennt...

… hilft das Team Ausbildung der Handwerkskammer Konstanz gerne auch persönlich weiter, am Telefon, per E-Mail oder in einer Video-Sitzung.

 Ausbildung: Infos für Auszubildende

Gesellinnen und Gesellen

Die erste Hürde ist genommen: Sie sind glücklicher Besitzer eines Gesellenbriefs. Auf Dauer ist Ihnen das nicht genug? Kein Problem. Zahlreiche Fortbildungskurse in unseren Bildungseinrichtungen halten Sie in Ihrer Branche auf dem Laufenden und machen Sie für Ihren Chef bald unentbehrlich.

 Unser vielfältiges Weiterbildungsangebot

Wie geht Meister?

Wer Meister/in werden möchte, ist bei uns ebenfalls richtig, denn wir bieten an allen drei Standorten Meistervorbereitungskurse an, die Sie fit für die Meisterprüfung machen. Sie sind noch unschlüssig? Dann helfen Ihnen vielleicht unsere „10 guten Gründe, den Meister zu machen“ weiter.

 Der Weg zum Meister

Meisterinnen und Meister

Mit dem Meistertitel haben Sie sich selbst die Krone aufgesetzt. Denn er ist nicht nur in Deutschland ein Garant für hohe Qualität, sondern auch im Ausland ein echtes Gütesiegel „made in Germany“.

Studium ohne Abitur

Sie planen nach der handwerklichen noch eine akademische Laufbahn? Der Meister entspricht im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen (DQR / EQR) dem Niveau 6. Dieser Stufe ist auch der Bachelor zugeordnet. Mit dem Meister haben Sie in der Regel bereits die Zugangsberechtigung zum Studium ohne Abitur in allen Fächern. Seit 2020 bekommt jede/r, die/der erfolgreich eine Meisterprüfung abgelegt hat, zusätzlich den Titel „Bachelor Professional“ verliehen.

 Der Bachelor Professional

 Studium mit Meistertitel

 Studienmöglichkeiten bei unseren Kooperationspartnern

Selbstständigkeit

Oder haben Sie eher Lust auf das eigene kleine Unternehmen? Auch hier helfen wir Ihnen gerne mit Beratungen und Workshops weiter.

 Existenzgründungsberatung der Handwerkskammer Konstanz

 Starter-Center der Handwerkskammer Konstanz



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.


In den nächsten Jahren stehen zahlreiche Unternehmen zur Übergabe bereit. Sie haben als Unternehmerin oder Unternehmer also beste Chancen, voll durchzustarten. Schauen Sie einfach mal in unsere Betriebsbörse oder die bundesweite Betriebsbörse.

Unternehmerinnen und Unternehmer

Vom Ein-Mann Betrieb zum mittelständischen Unternehmen mit Aufträgen in der ganzen Welt? Im Handwerk keine Seltenheit.

Wichtig dabei ist, sich rechtzeitig das wesentliche Know-how anzueignen. Denn Prozesse müssen effizient gestaltet, Kapital beschafft, Investitionen getätigt, Personal entwickelt und Marketingaktivitäten gesteigert werden. Und das sind nur einige Punkte, die sich entscheidend auf den Erfolg Ihres wachsenden Unternehmens auswirken werden.

Auch bei diesem großen Schritt begleiten wir Sie gerne mit unseren Weiterbildungsangeboten. Vom Geprüften Betriebswirt (HwO) über gewerblich-technische Fortbildungen bis hin zum Bachelor-Abschluss sind wir Ihr kompetenter und praxisgerechter Begleiter.

 Unser vielfältiges Weiterbildungsangebot

Speziell für Frauen

Maßgeschneiderte Qualifizierungen von Frauen für Frauen sind unsere Stärke: Einer unserer Schwerpunkte liegt darin, Frauen nach der Familiengründungsphase auf den beruflichen Wiedereinstieg vorzubereiten. Dabei arbeiten wir eng mit den regionalen Arbeitsagenturen zusammen, die bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen die Kursgebühren übernehmen (Kurse mit AZAV-Zertifikat).

Gerne informiert Sie Frau Maria Topp unter Tel.: 0741 5337-67 oder per E-Mail an maria.topp@hwk-konstanz.de.